Jugend hackt
Jugend hackt
Jugend hackt ist ein Programm zur Förderung des Programmiernachwuchses im deutschsprachigen Raum. Während Wettbewerbe wie »Jugend musiziert« und »Jugend forscht« seit Jahrzehnten etabliert sind, finden junge Talente aus dem Bereich der Soft- und Hardwareentwicklung kaum Platz für Förderung und Vernetzung. Seit 2013 veranstalten die Open Knowledge Foundation Deutschland und mediale pfade deshalb Jugend hackt. Unsere Dokuvideos geben einen Einblick in die Atmosphäre auf unseren Veranstaltungen. Unser unter CC-Lizenz gestelltes Handbuch beschreibt das Konzept hinter Jugend hackt und bietet einen detaillierten Einblick. »Mit Code die Welt verbessern« – das ist das Motto von Jugend hackt. Gemeinsam mit Gleichgesinnten tüftelt die Teilnehmer/innen mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für ihre Vision einer besseren Gesellschaft. Dabei werden sie von ehrenamtlichen, technisch versierten Mentor/innen begleitet. Die anhaltend große Nachfrage hat 2015 dazu geführt, dass Jugend hackt an insgesamt fünf Orten veranstaltet wurde. Neben dem Hauptevent in Berlin fanden vier regionale Events im Norden, Osten, Süden und Westen Deutschlands statt. Am Ende des Jahres 2016 werden wir acht Veranstaltungen durchgeführt haben: Fünf in Deutschland (Jugend hackt Berlin, Dresden, Ulm, Köln, Hamburg), dazu erstmalig Jugend hackt Österreich und Jugend hackt Schweiz, und noch ein ganz besonderes Jugend hackt in Südkorea auf Einladung des Goethe-Instituts. Mehr Informationen und Termine für aktuelle Veranstaltungen finden sich unter Events.
Coder Dojo Wiesbaden
Coder Dojo Wiesbaden
Du möchtest das Programmieren lernen? Im Coderdojo lernst Du in entspannter Atmosphäre, wie Du einen Computer programmieren kannst. Unser Angebot im CoderDojo Wiesbaden richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren. Aktuell bieten wir Webprogrammierung mit HTML5 und CSS, sowie Programmierung von Minecraft Plugins an. Außerdem kann man bei uns mithilfe von Arduinos das Feld der Robotik erkunden. Was ist ein CoderDojo? CoderDojos sind ein Netzwerk von freien Programmierclubs für Kinder und Jugendliche. Diese unabhängigen Clubs werden von Freiwilligen getragen. Zusammenarbeit und Spaß fördern hier die Entwicklung von Fähigkeiten, die oft nicht in den Schulen vermittelt werden. CoderDojos sind frei und offen für Jeden. Das CoderDojo Wiesbaden findet statt in den Räumen der Katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius. Aus dem caritativen Auftrag heraus, Kindern etwas Gutes für ihren Leben mitzugeben, unterstützt die Gemeinde das Projekt mit Räumen und pädagogischem Personal. Religiöse Zugehörigkeit und Glauben sind aber keine Kriterien für die Teilnahme. Die CoderDojos stehen Kindern und Jugendlichen jeder Konfession offen. Jungen und Mädchen werden gleichermaßen gefördert. Die Dojos sind eine offene Veranstaltung, bei der Eltern zur Mitarbeit ermutigt werden. Bei jüngeren Kindern unter 12 Jahren muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten aber die Eltern sich an der Durchführung, z.B. durch Übernahme des Caterings, zu beteiligen.
Happylab Berlin
Happylab Berlin
Ideen sind die Triebfedern unserer Gesellschaft. Oft scheitert ihre Umsetzung jedoch am fehlenden Zugang zu den benötigten Geräten, mangeldem Know-How oder Berührungsängsten vor moderner Technik. Ideen zur Umsetzung verhelfen und per Mausklick Wirklichkeit werden lassen - dieses Ziel verfolgt das Happylab. Gegründet im Jahr 2008 von Karim Jafarmadar und Roland Stelzer, ermöglicht das Happylab an den Standorten in Wien, Salzburg und Berlin den kostengünstigen Zugang zu digitalen Produktionsmaschinen: 3D-Drucker, Laser Cutter, CNC-Fräse, Schneideplotter, Elektronikarbeitsplatz, eine Werkstatt mit gängigen Handwerkzeugen und ein Shop mit ausgewählten Verbrauchsmaterialien zählen zur Grundausstattung. Das Happylab ist allerdings mehr als nur ein Raum mit Arbeitsplätzen und Maschinen, die genutzt werden können. Wesentliche Aspekte sind die Möglichkeit zum Austausch innerhalb der Community und der einfache Zugang auch für Menschen ohne fachliche Vorkenntnisse. In regelmäßigen Führungen, Einschulungen und Workshops wird im Happylab das nötige Know-How vermittelt, um die digitalen Fabrikationsmaschinen für eigene Ideen und Projekte einsetzen zu können. Rund 2.000 aktive Mitglieder nutzen die Infrastruktur im Happylab - darunter Studierende und SchülerInnen, Start-Ups und Entrepreneure, DesignerInnen, KünstlerInnen, ErfinderInnen und HobbybastlerInnen. Seit November 2010 steht allen Makern und SelbermacherInnen das Happylab Wien offen, im Oktober 2014 folgte der zweite Standort in Salzburg. Am 30. September 2016 öffnet das erste Happylab Deutschlands in Berlin seine Türen.
Hacker School Hamburg
Hacker School Hamburg
Das Schulfach Informatik findet leider nur selten einen Platz auf deutschen Lehrplänen, dabei ist diese Wissenschaft in unserer digitalisierten Welt inzwischen ebenso wichtig geworden wie Englisch, Mathe oder Biologie. Das beweist nicht zuletzt der große Bedarf an Nachwuchs-Programmierern und -Entwicklern in Unternehmen. Heutzutage surft fast jeder Schüler im Internet, spielt in der Freizeit am Computer und kommuniziert mit Freunden über WhatsApp und Co. auf dem Smartphone. Doch hast du dich auch schon mal gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wie du selbst Spiele wie Minecraft bauen oder Websites und Apps programmieren kannst? Dann ist die Hacker School genau das Richtige für dich. Deshalb haben wir beschlossen, selbst aktiv zu werden und die Hacker School für Jugendliche ins Leben zu rufen: Im Rahmen der Kurse in den verschiedenen Städten kannst du in die Welt des Programmierens hineinschnuppern. Entdecke, wie spannend es ist, Dinge selbst zu steuern und zu verändern! Jeder Kurs behandelt ein bestimmtes Thema - vom eigenen Spiel oder einer kleinen Website bis hin zum Programmieren eines ferngesteuerten Roboters. Professionelle Entwickler geben im Rahmen der Kurse als "Inspirer" ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter. Im Vordergrund stehen vor allem Spaß, praktische Anwendung und eine rege Mitmachkultur. Vorwissen oder tolle Noten in Mathe oder Physik sind nicht nötig. Noten gibt es auch nicht. Die Kurse der Hacker School richten sich an Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren. Vorkenntnisse oder gar tolle Noten in Mathe oder Physik musst du dafür nicht mitbringen - im Mittelpunkt steht immer der Spaß! Bei uns geht es ums Ausprobieren und Entdecken. Fortgeschrittene sind ebenfalls willkommen. Professionelle Programmierer und Software-Entwickler, die unsere Kurse ehrenamtlich als Inspirer leiten, geben ihr Wissen und ihre Begeisterung gerne an dich weiter.

Start Coding e.V. 2018